News & Presse 2018

 

Ältere Berichte gibt es in unserem Archiv!

MendelRace 2018

 

„Es war das angekündigte und mit Spannung erwartete erste Kräftemessen in der Saison 2018“, schreibt der Veranstalter Dynamic Bike über das MendelRace 2018. Dabei handelt es sich um ein Bergrennen für Amateur-Bergfahrer und ist zugleich das erste Rennen der Südtiroler Bergrennserie. Um 14 Uhr fiel am Samstag, den 7. April 2018, der Startschuss auf der Mendelpass-Straße in St. Michael für die 14,8 km lange Strecke hinauf zur Passhöhe. Dabei galt es einen Höhenunterschied von 958 hm zu bewältigen.

 

Sonja Velten vom LCO Edenkoben ging bei diesem Radrennen an den Start und überquerte die Ziellinie nach nur 58:45 min und belegte damit einen tollen 7. Platz in der Gesamtwertung der Frauen. [no]

15. Freiburger Marathon

 

Am Sonntag, dem 8. April starteten Lothar und Jonas Borell auf der Halbmarathonstrecke in  Freiburg.

Lothar erreichte mit einer Zeit von 1:40:08 h und Jonas mit 1:50:03 h das Ziel.

 

 

Halbmarathon Kaiserslautern

 

Beim Halbmarathon am 25. März in Kaiserslautern errang Petra Valdman in der Zeit von 1:59:40 h den 9. Platz in der Altersklasse W45. [mk]

Auch in Edenkoben wurde trainiert -

Trainingswoche in Edenkoben

 

Während ein Teil der Athleten nach Breisach ins Trainingslager fuhr, trainierte eine andere Gruppe von Sportlern in Edenkoben, da in diesem Jahr in der Jugendherberge nicht ausreichend Plätze vorhanden waren. So wurde im gleichen Zeitraum auch hier trainiert und alle waren motiviert und mit Spaß dabei. Auch viele ehemalige Athleten, die studienbedingt inzwischen woanders wohnen, fanden bei ihrem Heimataufenthalt in der Osterwoche den Weg ins Stadion und nahmen am Training teil. Mit einem Kinobesuch und anschließendem Pizzaessen in einer schönen Atmosphäre fand die Trainingswoche ihren Abschluss.  [hv]

Vor der Abfahrt zum Trainingslager nach Breisach

 

Am Samstag, den 24. März 2018 startete eine kleine Trainingsgruppe des LCO Edenkoben zu einem einwöchigen Trainingslager in die Sportjugendherberge nach Breisach. Insgesamt 12 Athleten bereiten sich dort unter der Anleitung von Eva Lawrenz und Janina Meier auf die Sommersaison vor. An der gemeinsamen Bahnfahrt nahmen neun Athleten teil, drei kommen mit einem Tag Verspätung direkt nach Breisach.

Neben einer einwöchigen intensiven Trainingsarbeit wird auch für die Freizeit eine schönes Rahmenprogramm geboten. Sport und Spaß gehören zusammen, um ein gutes Team für den Sommer zusammenzuschweißen.

Für die, die nicht mit nach Breisach kommen konnten, bietet der LCO im Weinstraßenstadion in Edenkoben ebenfalls eine Vorbereitungswoche an, die von Isolde Meier geleitet wird. [hv]

8. Stadtwerke Dreieich Duathlon

4,4 km Crosslauf – 18,4 km Radfahren – 4,4 km Crosslauf

 

Beim 8. Stadtwerke Dreieich Duathlon am Samstag, den 17. März 2018, ging Dr. Christian Sternfeld vom LCO Edenkoben in Dreieich an den Start und eröffnete somit die Saison der Triathleten. Da kühlte Temperaturen am Anfang des Jahres die Schwimmdisziplin nicht ermöglichen, wird beim Duathlon zwei Mal gelaufen. Folglich absolvierte Christian einen 4,4 km langen Crosslauf, eine 18,4 km lange Radstrecke und schloss den Wettkampf mit einem nochmaligen 4,4 km Crosslauf ab. Dafür benötigte er 1:19 h und sicherte sich damit einen tollen 3. Platz in seiner Altersklasse (AK3 TM30). [no]

28. Internationaler Seppel Kiefer Gedächtnislauf

 

Um das Wochenende zu komplettieren ging Dr. Christian Sternfeld auch am Sonntag, den 18. März 2018 nochmals für den LCO an den Start. 5 km galt es beim Seppel Kiefer Gedächtnislauf in Bad Kreuznach zu absolvieren. Nach nur 20:43 min lief Christian über die Ziellinie und errang somit den grandiosen 1. Platz der AK M30 und sicherte sich dabei auch den 11. Platz in der Gesamtwertung des Laufs! [no]

Der Wald war ´Grün´

 

Am Samstag, den 17.03.2018, traten bei winterlichen Temperaturen 18 Kinder der Altersklasse U10 und U12 in LCO-Grün  zu den Bezirks-Waldlaufmeisterschaften in Dudenhofen an.

 

Die Mädchen der U10 hatten als erste die Strecke von  950 m zu absolvieren. Mia Poschmann kam in einer Zeit von 4:35 min als Zweite ins Ziel, gefolgt von Emilia Habermehl (beide W9), die mit 4:40 min Dritte wurde.

Die Jüngsten der Altersklasse W8 Nicola Holda, Julia Fader und Saskia Kirsch belegten die Plätze vier, fünf und sechs.

Das ergab in der Mannschaftswertung einen 1. Platz für den LCO Edenkoben mit Mia Poschmann, Emilia Habermehl und Nicola Holda. 

 

Auch bei den männlichen Athleten der U10 wurden etliche Spitzenplätze belegt. In der Altersklasse M9 erlief sich
Leo Burkhart in 3:59 min den 2. Platz, vor Philipp Kömmerling, der in 4:03 min Rang 3 erreichte, Jonas Dankler belegte mit 4:07 min den 5. Platz.
Lukas Allmendinger lief in der Altersklasse M8 in 4:12 min auf den 1. Platz, Lukas Kirchmer in 4:16 min auf den 3. und Oskar Winter in 4:19 min auf den 4. Rang.
Das ergab in der Mannschaftswertung einen 1. und einen  2. Platz für den LCO.

 

Die Athletinnen der U12 standen den Jungen der U10 mit ihren Platzierungen in nichts nach.
Julia Keller (W11), die am Start stürzte, rollte das Feld von 19 Teilnehmerinnen von hinten auf und erlief sich auf der Distanz von 1250 m in 5:20 den 3. Platz, Mathilda Winter kam auf Platz 7. In der Altersklasse W10 lief Greta Weißmann in 5:04 min auf Platz 1, Lea Braun in 5:34 min auf den 2. Platz.
Das ergab eine weitere 1. Platzierung in der Mannschaftswertung.  
Sven Kirsch lief in der M11 in 5:34 min auf den 5. Platz, Constantin Görisch auf Rang 6. Lukas Buczylowski kam in der Altersklasse M10 auf Platz 7. [sw]

LCO-Waldlaufteam glänzt mit guten Ergebnissen

 

Bei ungemütlichen Bedingungen wurden am Samstag in Dudenhofen die Bezirkswaldlaufmeisterschaften ausgetragen. Auf einem 950 m langen Rundkurs, der zweimal durchlaufen werden musste, wurde den Athleten volle Konzentration abverlangt. Umso erfreulicher war das Abschneiden der LCO-Gruppe. Bei der W 14 zeigte Marie Heß ein tolles Rennen. Von Beginn an lief sie an der Spitze und konnte auf der 2. Runde die letzte Konkurrentin abhängen und lief einen sicheren Sieg in 7:22 Minuten über die 1900 m Distanz nach Hause. Als Dritte kam Mona Liebendörfer ins Ziel und belegte damit überraschend  in der gleichen Altersklasse den 2. Platz in genau 8 Minuten. Mithusha Ganeshananthan gehört bereits der W 15 an, sie zeigte sich im gleichen Lauf mutig und lief im vorderen Mittelfeld mit. Am Ende wurde sie 3. in 8:15 Minuten. Das Trio holte sich überlegen den Sieg in der Mannschaftswertung vor Nußdorf und Germersheim.

Auch bei der männlichen U 16 ging es über die gleiche Distanz. Sie wurden gemeinsam mit der U 18 ins Rennen geschickt. Von Beginn an übernahm Sebastian Renner (M15) die Spitze und lief einen Start-Ziel-Sieg mit 6:45 Minuten heraus und war damit schneller als die Läufer in der U 18. In der M 14 gab es einen überraschenden Sieg durch Felix Reinfrank, der stets im Verfolgerfeld mitlief und am Ende als Fünfter die Ziellinie überquerte, aber als Erster der Klasse M 14. Seine Zeit war 7:21 Minuten. Joshua Moskopp war in der gleichen Klasse unterwegs und belegte mit 7:39 min. den 3. Rang. Gemeinsam holte das Team ebenfalls den Mannschaftssieg für den LCO.

Auch in den Altersklassen U10 und U12 traten 18 Kinder in LCO-Grün  an.

Die Mädchen der U10 hatten die Strecke von  950 m zu absolvieren. Mia Poschmann kam in der Zeit von 4:35 min als 2. ins Ziel, gefolgt von Emilia Habermehl (beide W9), die mit 4:40 min 3. wurde.

Die Jüngsten der Altersklasse W8 Nicola Holda, Julia Fader und Saskia Kirsch belegten die Plätze 4, 5 und 6. Das ergab in der Mannschaftswertung einen 1. Platz mit Mia Poschmann, Emilia Habermehl und Nicola Holda.  

Bei den männlichen Athleten der U10 belegte in der M9 Leo Burkhart in 3:59 min den 2. Platz, vor Philipp Kömmerling, der in 4:03 min 3. wurde, Jonas Dankler belegte mit 4:07 min den 5. Platz. Lukas Allmendinger lief in der M8 in 4:12 min auf den 1. Platz, Lukas Kirchmer in 4:16 min auf den 3. und Oskar Winter in 4:19 min auf den 4. Rang. Das ergab in der Mannschaftswertung einen 1. und einen  2. Platz.

Die Athletinnen der U12 standen den Jungen der U10 nicht nach. Julia Keller (W11), die am Start stürzte, rollte das Feld auf und wurde über 1250 m in 5:20 3., Mathilda Winter kam auf Platz 7. In der Altersklasse W10 lief Greta Weißmann in 5:04 min auf Platz 1, Lea Braun in 5:34 min auf den 2. Platz.

Das ergab Platz 1 in der Mannschaftswertung. 

Sven Kirsch lief in der M11 in 5:34 min auf den 5. Platz, Constantin Görisch auf Rang 6. Lukas Buczylowski kam in der Altersklasse M10 auf Platz 7. [im]

Sportlerehrung des Landkreises

 

Für ihre Erfolge in 2017 auf Rheinland-Pfalz- bzw. Pfalzebene wurden am Donnerstag in Annweiler auch Athleten vom LCO durch Landrat Seefeldt ausgezeichnet. Die Ehrung in Bronze erhielten Max Jung und Michael Kirchmer (beide waren leider nicht persönlich anwesend). In Silber wurden ausgezeichnet Apenayan Vasan für seinen Titel im Weitsprung bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften, die 4 x 200 m Staffel der U 20 mit Aathithan Vasan, Dennis Mäuslein, Eric Schreber und Max Jung sowie die 4 x 400 m Staffel der gleichen Altersklasse, die mit Leon Peter anstelle von Max Jung in Mainz zum Titel gelaufen war. [im]

43. Bienwald Marathon in Kandel

 

Am Sonntag, dem 11. März 2018, starteten Martin Schreieck und Joshua Moskopp auf der Halbmarathonstrecke in Kandel.

 

Martin erreichte in der Zeit von 1:36:25h Platz 4 der Altersklasse M60 und Joshua lief mit  1:55:12h auf Platz 3 der mU20. [mk]

4 LCO-Athleten in der pfälzischen Leichtathletik-Nationalmannschaft

 

Am 4. März 2018 fand in Metz ein Vergleichswettkampf zwischen den U18 und U16 Athletinnen und Athleten des Departements Moselle, des Saarlandes, aus Baden und vom pfälzischen Leichtathletik-Verband statt. Vom LCO nahmen Dennis Mäuslein, Fynn Jung und Apenayan Vasan (U18) sowie Jan Wegmann (U16) teil.

Bei den einzelnen Wettkämpfen waren in der Regel jeweils 2 Athleten/innen je Verband  am Start.

Das Team Pfalz.

Die Teams, bei denen die Edenkobener Athleten starteten, belegten dabei den 2. (U18) und den 3. Platz (U16). Seriensieger waren die Athleten aus Baden, die alle Team-Wertungen für sich entschieden.

Die Einzelwertungen der Edenkobener:

Denis Mäuslein 60m 3. Platz in 7,37 sek. und Platz 5 in der 4x200 m Staffel

Apenayan Vasan  Weitsprung 3.Platz mit 5,84 m

Fynn Jung Kugelstoßen, 7. Platz 12,96 m

Jan Wegmann Kugelstoßen 1. Platz mit 13,70 m. Mit dieser Leistung wurde Jan auch gleichzeitig als bester Sportler des Jahrgangs ausgezeichnet.

 

Weitere ins Team Pfalz nominierte Athleten aus Edenkoben konnten verletzungsbedingt nicht teilnehmen.

 

Text und Bilder: LCO Edenkoben

Die Edenkobener Apenayan Vasan, Fynn Jung, Dennis Mäuslein und Jan Wegmann, Gewinner der U16 Gesamtwertung.

33. Internationaler Hördter- Auwald-Lauf

 

Beim Auwald-Lauf am Sonntag, dem 4. März 2018 in Hördt waren Michael Kirchmer und Gabriel Kirchmer über 5 km am Start.

 

Gabriel siegte in einem Läuferfeld von 4 Teilnehmern in der Altersklasse mJU18 in 19:59 min. Sein Vater Michael folgte in 20:37 min und erreichte in der Altersklasse M45 Platz 2.

 

Auf der 10 km Strecke waren ebenfalls Vater und Sohn unterwegs: Lothar und Jonas Borell. Mit nur wenigen Sekunden Unterschied lief Jonas nach 43:12 min über die Ziellinie, dicht gefolgt von Vater Lothar mit einer Zeit von 43:27 min. Beide sicherten sich damit Rang 3 in ihren jeweiligen Altersklassen. [mk]

Gabriel & Michael Kirchmer auf der 5 km Strecke.
Gabriel gewinnt die MJU18 in 19:59 min!

26. Donnersberglauf

 

Pünktlich um 15 Uhr am Samstag, dem 24. Februar, fiel der Startschuss in die Berglaufsaison 2018. 391 Läufer, darunter auch 3 LCO-Athleten, starteten vom Steinbacher Bürgerhaus aus, um 7,2 km und 418 Höhenmeter zu bewältigen.

Die Bergläufer des LCO Edenkoben erzielten folgende Ergebnisse:

 

51:16min. Jörg Loosmann, AK M60, Platz 21

51:33min. Petra Valdman, AK W45, Platz 7

1:02:58h   Ludwig Haass,   AK M65, Platz 13

 

[mk]

Süddeutsche Leichtathletik-Meisterschaften in Sindelfingen

 

Im Sindelfingener Glaspalast konnten sich die LCO-Athleten zum Abschluss der diesjährigen Hallensaison noch einmal gut in Szene setzen. Ein volles Programm hatte Dennis Mäuslein, der bereits am Samstag über 200 m mit 23,89 sec. einen guten 5. Platz belegen konnte. Tags darauf ging er dann über 60 m in die Startblöcke. Mit jeweils 7,33 sec. im Vor- und Zwischenlauf konnte er sich überraschend für den Endlauf qualifizieren, nachdem er nach den Vormeldungen nur auf Rang 12 geführt wurde. Mit 7,34 sec. erreichte er hier den 8. Rang. Apenayan Vasan war ebenfalls über 60 m am Start, konnte sich aber mit 7,63 sec. nicht für die nächste Runde qualifizieren. Fynn Jung konnte im Kugelstoßen ebenfalls überzeugen. Mit 12,78 m blieb er nur wenig hinter seiner Bestleistung zurück und konnte sich über den 8. Platz freuen, nachdem auch er stärker eingeschätzte Athleten hinter sich lassen konnte. Gemeinsam mit David Mees gingen die drei Athleten dann zum Abschluss des Tages noch mit der 4 x 200 m Staffel an den Start. Es wurden 3 Zeitläufe ausgetragen. Das Quartett war im 2. Lauf an der Reihe. Nachdem bereits am Start eine Mannschaft fehlte, nahmen nur 2 Teams das Rennen auf. Bereits beim 1. Wechsel schied auch das andere Team aus und unsere Athleten mussten die Staffel quasi allein laufen. Trotz diesem Handicap liefen sie bis auf 2/100 sec. an ihre Bestmarke heran und konnten sich am Ende mit 1:38,74 min. über den 5. Platz freuen.

14. Bad Dürkheimer Faschings-Waldlauf

 

Es kostet immer ein bisschen Überwindung im Winter bei Kälte und trübem Wetter in denWald zu fahren. Wenn man aber am Start des Bad Dürkheimer Faschings-Waldlaufs
ankommt, wird man sofort vom Wettkampffieber erfasst; so auch am 10.02.2018.

Dreizehn - zum Teil toll verkleidete - Kinder des LCO der Altersklassen U10 und
U12 waren am Start.


Im ersten Lauf hatten sich sechs Athletinnen der Altersklasse U10 in einem großen
Teilnehmerfeld durchzusetzen.
In der W8 belegte Victoria Sanders den 5., Julia Fader den 7. und Saskia Kirsch den
8. Platz. In der Altersklasse W9 erlief sich Hanna Bachmann in schnellen 3:15 min
den 2. Platz. Mia Poschmann kam auf Rang 7, dicht gefolgt von Marlene Schmucker
auf Platz 8.
Die Jungen der M8 liefen hintereinander ins Ziel: Lukas Kirchmer als Zweiter in
3:36 min, Oskar Winter als Dritter in 3:48 min gefolgt von Clemens Mull, der Vierter wurde.

Auch die Altersklasse U12 war sehr erfolgreich. Lea Braun erkämpfte sich in der W10
den 2. Platz in 3:24 min, Mathilda Winter in der W11 den 3. Platz in 3:35 min.
Alex Yuan kam in der Altersklasse M11 bei starker Konkurrenz auf den 4. Platz,
Sven Kirsch erreichte Rang 9.
[sw]

Internationaler Schülervergleichskampf in Luxemburg

 

Am 4. 2. 2018 starteten, bereits traditionell, einige LCO-Athleten im Pfalz-Team-Ludwigshafen beim internationalen Schülervergleichskampf in der ‚La Coque‘ gegen Auswahlen aus Luxemburg, Belgien, Mannheim und Frankreich (Alsace, Franche-Compté, Lorraine und Meurthe&Moselle.

 

Lukas Hahn (MU16) lief eine neue pers. Bestzeit über die 60 m in 8,54 Sek. Dies gelang ihm auch über 60 m Hürden, wo er in 10,28 Sek. das Ziel erreichte.

Diesmal bereits als „alter Hase“ lief Gabriel Kirchmer in der M13 über 1000 m erneut ein taktisch kluges und beherztes Rennen. Er überquerte den Zielstrich als Erster in 3:16, 57 Min.

Benjamin Kutschera (M13) gab seinen Einstand im Pfälzer Team über60 m Hürden. In 11,19 Sek. erreichte er den 5. Platz in seiner Altersklasse.

Lukas, Gabriel und Benjamin waren auch in den 4 x 200 m Staffeln eingesetzt, die sie maßgeblich verstärkten.

In der Klasse MU16 war Jan Wegmann zum ersten Mal auf internationalem Parkett am Start. Im Kugelstoßen belegte er mit neuer pers. Bestleistung von 13,07 m den ersten Platz.

In der abschließenden Gesamtwertung belegte das Team aus Ludwigshafen den 2. Platz hinter Luxemburg. [el]

LCO: Sebastian Renner Sieger in Karlsruhe beim World Indoor Meeting

 

Auf Einladung des Veranstalters ging Sebastian Renner beim World Indoor Meeting in Karlsruhe in einem Einlagelauf über 800 m an den Start. In einem schnellen Rennen setzte sich gleich zu Beginn ein Trio mit Sebastian vom Rest des Feldes ab. Sie bestimmten fortan das Renntempo. Sebastian hielt sich geschickt an zweiter Position und als in der letzten Runde das Tempo noch einmal angezogen wurde, konnte er sich eingangs der letzten Kurve an die Spitze setzen und mit einem starken Finish als Erster über die Ziellinie gehen. Dabei konnte er seine bisherige Bestzeit um drei Sekunden steigern und sich mit 2:07,76 min. als Sieger feiern lassen. Damit setzt sich sein Aufwärtstrend fort und lässt für die Freiluftsaison einiges erwarten.

Text und Bild: LCO Edenkoben

Sebastian Renner und Dennis Mäuslein top

 

Bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften am Wochenende in der Leichtathletikhalle in Ludwigshafen war der LCO nur mit einer kleinen Gruppe vertreten, da abiturbedingt bzw. durch eine Skifreizeit ein Großteil der Athleten fehlte. Die angetretenen Sportler zeigten aber durchweg gute Leistungen. Sebastian Renner ließ sich in der M 15 in einem taktischen Rennen  auch durch ein langsames Anfangstempo nicht aus der Ruhe bringen und holte sich mit einem langen Schlussspurt den Sieg über 800 m in 2:13,23 Minuten. Stark verbessert zeigte sich auch in der W 14 Marie Heß über die gleiche Distanz. In einem tollen Rennen steigerte sie ihre Bestzeit  um 8 Sekunden und holte sich mit 2:34,29 min. überraschend die Silbermedaille. Im Kugelstoßen der M 15 kam Jan Wegmann mit 12,52 m fast an seine persönliche Bestmarke heran und belegte ebenfalls den 2. Platz. In der Klasse M 14 überzeugte auch Lukas Hahn, der über 60 m mit 8,68 sec. und im Hürdensprint mit 10,89 sec. neue persönliche Bestzeiten aufstellte. Mithusha Ganeshananthan erreichte über 60 m der W 15 die Endläufe und steigerte sich hier auf 8,54 Sekunden, was Rang 8 bedeutete. Sie ging auch noch über 300 m an den Start. Über die für sie ungewohnte Distanz lief sie mit 48,08 Sekunden auf den 9. Platz.

Die LCO-Starter am Samstag.

Einmal mehr überzeugen konnte auch Peter Klein über 400 m. Als Senior der Klasse M 60 angehörend, ging er bei den Aktiven an den Start und zeigte mit 61,73 sec. einen guten Lauf und unterbot klar die geforderte Norm für die Deutschen Seniorenmeisterschaften. Am Sonntag ging es dann in den Klassen U 18 + U 20 weiter. Hier steigerte sich Dennis Mäuslein über 60 m in der U 18 von Lauf zu Lauf und holte sich am Ende mit 7,34 sec. die Silbermedaille. Diese Leistung konnte er über 200 m noch toppen, als er sich mit 23,67 Sekunden den Titel sicherte. Nachdem Dennis die beiden letzten Wochen krankheitsbedingt nicht trainieren konnte, war damit nicht unbedingt zu rechnen. Pech hatte David Mees in der gleichen Altersklasse im Hürdensprint. Trotz verpatztem Start lief er mit 9,35 sec. zwar persönliche Bestzeit, verpasste aber die Quali für die Süddeutschen Meisterschaften lediglich um 5/100 Sekunden. Aathithan Vasan schied im Zwischenlauf über 60 m mit 7,42 sec. leider aus. Er konnte seine Zeit aus dem Vorlauf mit 7,37 sec. leider nicht bestätigen. Sein Bruder Adsaiyan zeigte über 200 m ein gutes Rennen und blieb mit 24,77 sec. nur knapp über seiner Bestzeit. In den weiblichen Klassen war lediglich Luisa Weigel in der U 20 am Start. Mit 29,63 sec. über 200 m lief sie persönliche Bestzeit.

Text und Bild: LCO Edenkoben

Die Athleten, die am Sonntag am Start waren, mit ihrer Trainerin Isolde Meier.

Erfolgreicher Auftakt in die Saison 2018 für LCO- Athleten bei den Pfalz-Hallenmeisterschaften

 

13./14.01.2018

Dennis Mäuslein zeigte bereits am ersten Tag der Hallenmeisterschaften ein gutes Rennen über 200 m der männlichen Jugend U20, in dem er in 23,47 Sek. den Titel holte. Auch am zweiten Tag bewies er seine gute Form mit einer neuen Bestleistung von 7,27 Sek. über 60 m in der Klasse MU18 und belegte auch hier den ersten Platz im Finale. Am Ende des Tages startete die 4x200 m Staffel der MU18, in der Besetzung Fynn Jung, Dennis Mäuslein, David Mees und Apenayan Vasan. Auch hier ging der Pfalz-Titel in 1:38,27 Min. an den LCO, obwohl Fynn als Startläufer bereits einen Großteil seiner 200 m hinter sich hatte, als zurückgeschossen wurde, da die Zeitmessung nicht funktionierte, und das Rennen erneut gestartet werden musste.

Über 800 m der M15 lief Sebastian Renner ein kontrolliertes Rennen auf den 4 Runden. Er konnte seine Bestleistung deutlich, auf 2:10,96 Min. steigern und fügte seiner Titelsammlung einen weiteren Pfalzmeister hinzu.

Apenayan Vasan steigerte seine Weite im Weitsprung in einer guten Serie kontinuierlich bis zum letzten Sprung, bei dem er endlich die 6m-Schallmauer durchbrach und mit tollen 6,12 m auf dem ersten Platz landete. Im 60 m-Sprint konnte er mit neuer Bestleistung von 7,54 Sek. den 4. Platz belegen.

Leon Peter sicherte sich den Pfalz-Titel über die 60 m Hürden der MU20 in 9,03 Sek. Er startete auch über 200 m, wo er in guten 24,94 Sek. den 4. Platz belegte.

Gabriel Kirchmer holte sich über 800 m der M13 in 2:34,09 Min. einen weiteren Pfalz-Titel.

Auch die Jungs der MU20 liefen in der 4x200 m-Staffel in 1:37, 59 Min. am Ende des ersten Tages auf den ersten Platz. Hier in der Besetzung Max Jung, Adsaiyan Vasan, Eric Schreber und Aathithan Vasan.

Mit einem Vize-Pfalz-Titel startete Aathithan Vasan in 7,34 Sek. über 60 m der MU20 in die Saison. Ebenfalls auf Platz 2 überquerte Eric Schreber nach 400 m der MU20 in guten 53,06 Sek. die Ziellinie. Jan Wegmann konnte im Kugelstoßen der M15 mit veränderter Technik noch nicht wieder an sein gutes Niveau aus 2017 anknüpfen und landete mit 12,19 m auf Platz 2. Marie Heß zeigte auf den 800 m der W14 ein kuragiertes Rennen, steigerte sich auf eine neue Bestleistung von 2:42,53 Min. und ging ebenfalls als 2. ins Ziel. Auf den zweiten Platz waren auch die LCO-Kugelstoßer programmiert. Fynn Jung zeigte einen guten Wettkampf mit einer stabilen Serie im Kugel der MU18, steigerte seine Bestweite auf 13,17 m, was auch die Quali für die Süddeutschen Hallenmeisterschaften bedeutet. Auch Jonas Zimmermann (M13) konnte seine Leistung im Kugel deutlich verbessern. Mit 8,35 m belegte auch er den 2. Platz.

Max Jung blieb im Weitsprung mit 5,70 m etwas unter seinen Möglichkeiten und belegte in der MU20 den 3. Platz. Die gleiche Platzierung erreichten auch Luisa Weigel mit 4,51 m im Weitsprung der WU20 und David Mees über 60 m Hürden der MU18 in 9,52 Sek.

Als Senior startete Peter Klein über 200 m der Männer. Er erreichte das Ziel in guten 27,71 Sek. und ist damit auf gutem Weg in eine hoffentlich verletzungsfreie Saison. [el]

Christian mit Frau Elena beim Silvester Crosslauf.

Silvesterläufe in Schifferstadt und Bad Kreuznach

 

Bei der letzten Laufveranstaltung im Jahr 2017 in Schiffstadt waren fünf LCO-Athleten am Start.

 

Beim Schülerlauf über 1000m erzielte Lea Braun WKU 10 mit 4:22min den 2. Platz.

Den 1. Platz in der MJU14 über 5 km belegte Gabriel Kirchmer mit 19:56 min.

Papa Michael benötigte über die gleiche Strecke 21:36 min und Stefan Hänsel 22:29min.

Steven Saliniewicz erreichte über 10 km nach 45:44min das Ziel.

 

Dr. Christian Sternfeld startete als einziger LCO Läufer beim Silvester Crosslauf in Bad Kreuznach.

Christian absolvierte die hügelige 10km Strecke in 41:15 min und belegte in der Altersklasse M30 Platz 3.

AKTUELLES

LCO

Sommerprogramm

- zum Trainingsplan -

 

Besucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LCO Edenkoben