News & Presse

 

Kinderleichtathletik (KILA)  Wettbewerbe bei den Pfalz-Hallenmeisterschaften

 

Im Rahmenprogramm der Pfalz-Hallenmeisterschaften konnten sich auch die Kinder der Altersklasse U12 messen. Die Wettbewerbe fanden am 15. Januar 2022 in Ludwigshafen statt. Der LCO war mit 5 Athleten/innen vertreten.

Tom Künzer (M11) verpasste im ersten Wettkampf beim Medizinballstoßen um 7cm und einer Weit von 7,02 m knapp den ersten Platz. Sein Vereinskollege Jakob Berens startete über 50m Hürden und wurde 5. Bei den Vorläufen im 50m Sprint konnten Jakob und Tom für das Finale qualifizieren.

Jakob lief in 8,30 s. auf den 4., Tom in 8,46 s. auf den 6. Platz. Oskar Lähr (M10) konnte seine gute Vorlaufzeit im 50 m Sprint nochmals steigern und kam im sehr schnellen Finale in 8,16 s. auf Platz 3.

Im Weitsprung lief es noch besser für Jakob. Mit persönlicher Bestweite von 3,81 m kam er, bei gleicher Weite des Zweiten auf Platz 3. Sibylle Brault erreichte in der gleichen Altersklasse W11 mit 3,44 m im Weitsprung den 6. Platz. Ihr Bruder Joseph (M10) kam mit 2,63 m auf Platz 9, Oskar Lähr mit 3,57 m auf den 2. Platz.

Im anschließenden 800 m Lauf gab sich Oskar nur einem Läufer geschlagen und lief in sehr guten 3:02,72 min auf den 2. Platz, Joseph in 3:38,00 min auf Rang 7. Seine Schwester Sibylle beendete die 800 m in 3:13,15 min und Platz 4. Tom zeigte in einem großen Starterfeld Mut und setzte sich sofort an die Spitze, hielt die  Position sehr lange, wurde überlaufen und kam im Schlußsprint ganz nah an den Sieger heran. Er wurde 2. in tollen 2:51,54 min. [sw]

Drei Podestplätze für LCO-Athleten

 

Bei den Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften der Klasse U 18  in Ludwigshafen konnten die LCO-Athleten drei Silbermedaillen erkämpfen. Den Anfang machte Leo Naumer, der sich über 1500 m auf die neue persönliche Bestzeit von 4:39,97 min. steigerte und damit den 2. Platz belegte. In einem gleichmäßigen Lauf und einem starken Finish konnte er sich um knapp fünf Sekunden verbessern.  Mathavan Ganeshananthan sicherte sich mit 5,04 m im Weitsprung ebenfalls den 2. Rang.  Mit guten Wechseln konnte die 4 x 200 m Staffel ihre Zeit aus der Vorwoche um über 2 Sekunden nach unten drücken und sicherte sich mit 1:41,05 min. überraschend die Silbermedaille vor Mainz und Gau-Algesheim. Am Start waren Jan Rheude, Jonas Zimmermann, Mathavan Ganeshananthan und Benjamin Kutschera.  Der Sieg ging wie in der Vorwoche an die Sprintstaffel aus Nußdorf.  Sein erstes 400 m Rennen bestritt Niels Specht. In 59,74 sec. erreichte er mit einer guten Renneinteilung den 5. Rang. Im 200 m Lauf kam Jonas Zimmermann mit 25,81 sec. nicht ganz an seine Bestzeit von der Vorwoche heran, allerdings hatte er auch den Nachteil auf der ungünstigen Innenbahn laufen zu müssen, was ihm in den Kurven doch einige Probleme bereitete. Damit belegte er den 8. Rang. Zuvor hatte er im 60 m Rennen mit 7,78 sec. eine neue Bestzeit erreicht, die allerdings nicht fürs Finale reichte. Benjamin Kutschera war mit 7,77 sec. ein wenig schneller unterwegs, konnte sich aber ebenfalls nicht für den Endlauf qualifizieren. [im]

Leichtathletik-Pfalzhallenmeisterschaften in Ludwigshafen

 

Nachdem im Vorjahr keinerlei Hallenwettkämpfe stattfanden, wurden in diesem Jahr wieder Pfalzmeisterschaften in Ludwigshafen veranstaltet. Getrennt nach Altersklassen in Vor- und Nachmittagssessions und ohne Zuschauer fehlte etwas die Stimmung in der Halle, aber jeder war froh, endlich wieder starten zu können. Bereits am Samstagvormittag waren Julian Weis und Joshua Moskopp in der U 20 am Start. Julian musste seinen 800 m Lauf in einem gemeinsamen Lauf mit der weiblichen U 20 absolvieren, da jeweils nur ein Teilnehmer gemeldet war. So erreichte er im Alleingang 2:16,28 min., Joshua Moskopp kam in seinem 1500 m Lauf nie richtig ins Rennen und belegte mit 4:52,00 min. den 3. Rang. Nachmittags standen die Wettkämpfe für die Klasse U 16 an. Hier steigerte sich Lea Braun im Kugelstoßen der W 14 auf gute 8,75 m und wurde überraschend Pfalzmeisterin. Annika Kutschera belegte mit 7,02 m den 6. Platz. Johanna Rheude freute sich im Weitsprung der gleichen Altersklasse ebenfalls über ihre neue Bestleistung von 4,64 m, die ebenfalls den Titel bedeutete. Lea Braun als Vierte (4,33m), Annika Kutschera (6.), Milani Ganeshananthan (7.) und Jana Hemberger (8.) rundeten das gute Ergebnis ab. Auch mit dem neuen Hürdenabstand kamen Johanna Rheude und Lea Braun gut zu Recht und liefen mit neuen Bestleistungen von 10,33 sec. bzw. 10,55 sec. auf die Plätze 2 und 5. Eine weitere Podestplatzierung gab es für Johanna über 60 m mit Platz 3 in 8,80 sec. Ihr Bruder Jan musste sich in der M 15 drei Mal knapp geschlagen geben, mit 39,61 sec. über 300 m, 7,81 sec. über 60 m und 9,17 sec. über 60 m Hürden gab es jeweils neue persönliche Bestleistungen und die Vizemeisterschaft.  Linus Weis belegte im Kugelstoßen der gleichen Altersklasse mit 8,17 m den 6. Rang.

Tags darauf ging es dann am Vormittag mit den Aktiven weiter. Über 60m konnten sich Dennis Mäuslein mit 7,30 sec. und Apenayan Vasan mit 7,36 sec. fürs Finale qualifizieren. Auf Grund muskulärer Probleme musste Dennis dann aber das Finale absagen, während sich Apenayan im Endlauf nochmals steigern konnte und mit 7,30 sec. nur 1/100 sec. über seiner Bestzeit blieb und den 5. Platz belegen konnte. Später holte er sich dann den Titel über 200 m in 23,39 sec. mit einem souveränen Lauf von der Spitze weg. David Mees belegte mit 25,80 sec. den 3. Rang und Axel Werner wurde Vierter mit 26,03 sec. Am Nachmittag waren dann die Titelkämpfe für die U 18 angesetzt. Hier konnte sich Benjamin Kutschera über 60 m für den Endlauf qualifizieren und belegte dort mit 7,75 sec. den 6. Rang. Erstmals über 200 m ging es dann für Jonas Zimmermann, Mathavan Ganeshananthan und Niels Specht. Die engen Kurven und die erschwerte Startposition in der Kurvenneigung war noch etwas ungewohnt, aber mit 25,58 sec. für Jonas (5.), 26,25 sec. für Mathavan (7.) und 27,03 sec. für Niels (8.) machten sie alle ein ordentliches Rennen. Einen Start-Ziel-Sieg gab es für Leo Naumer über 1500 m. Von Beginn an lief er vornweg und konnte sich eingangs der letzten Runde mit einem schnellen Antritt von dem Zweitplatzierten absetzen und mit 4:45,14 min. den Sieg nach Hause laufen. Zum Abschluss wagten sich dann Mathavan, Niels und die eigentlichen Speerwerfer Benjamin und Jonas noch an die 4 x 200 m Staffel. Gegen die Sprintstaffel vom TV Nußdorf hatte man keine Chance, aber mit 1:43,80 min. brachte man den Staffelstab als Zweite sicher ins Ziel. [im]

47. Nikolaus-Volkslauf Hassloch
 

Beim Volkslauf in Hassloch über 10 km kamen 139 Teilnehmer*innen ins Ziel. Darunter befand sich auch zwei LCO-Teilnehmer, Patrik Döringer und Stefan Hänsel .
Patrik benötigte 45:10 min für die Strecke. Damit kam er als 46. des Gesamtfeldes ins Ziel. In seiner Altersklasse M50 erreichte er Platz 11.
Stefan kam nach 46:41min ins Ziel. Er belegte im Gesamtfeld Platz 53 und in seiner Altersklasse M30 Platz 11.
Die Strecke war auf Grund des heftigen Regens am Samstag sehr stark aufgeweicht und teilweise schlammig.

„Kleine“ Vereinsmeisterschaft 2021

 

Trotz Riesenbaustelle in unserem Stadion haben die LCO-Kinder der Altersklassen U10 und U12 am  29. Oktober 2021 eine „Kleine“ Vereinsmeisterschaft durchgeführt. Dafür durften wir für zwei Stunden das Stadion in Maikammer nutzen.

Der Dreikampf, bestehend aus 50m Sprint, Ballweitwurf und Weitsprung, wurde als Ganzes gewertet, der 800m Lauf als eigene Disziplin.

Trotz ungemütlicher Temperaturen waren alle Beteiligten froh sich mal wieder messen zu können und sehr motiviert ihr Bestes zu geben. 

In der Altersklasse U10 waren 18 Kinder am Start, in der U12 waren 12 Jungen und Mädchen gemeldet.

 

Vereinsmeister der Altersklasse MK8 wurde Anton Pfeiffer mit 505 Pkt, 2. Felix Müller mit 491 Pkt., 3. Erik Auer mit 487 Pkt., 4. Varun Darithas mit 481 Pkt., 5. Felix Riester mit 366 Pkt.

 

Vereinsmeisterin der WK9 wurde Emina Kurz mit 639 Pkt., vor Sarah Dietrich mit 382 Pkt.

Vereinsmeister der MK9 wurde Oskar Lähr mit 852 Pkt., 2. Johannes Kjöstvedt mit 639 Pkt., 

3. Marlon Kolberg mit 628 Pkt., 4. Ben Winter mit 583 Pkt., 5. Benny Mäuslein mit 490 Pkt., 

6. Mark Baaden mit 487 Pkt., 7. Frederik Ziegler mit 458 Pkt., 8. Julius Stern mit 429 Pkt.,

9. Ole Weissmann mit 423 Pkt., 10. Julian Roth mit 422 Pkt., 11. Simon Pfeiffer mit 348 Pkt.

 

Vereinsmeisterin der WK10 wurde Hannah Gries mit 775 Pkt., vor Zoe Grad mit 570 Pkt.

 

Vereinsmeister der MK10 wurde Julius Kiefer  mit 810 Pkt., 2. Tom Künzer mit 777 Pkt., 3. Paul Haag mit 737 Pkt., 4. Jakob Berens mit 733 Pkt., 5. Onno Weber mit 692 Pkt.

 

Vereinsmeisterin der WK11 wurde Hannah Hörner mit 731 Pkt. vor Julia Fader mit 691 Pkt.

 

Vereinsmeister der MK11 wurde Oskar Winter mit 958 Pkt., 2. Benni Stritzinger mit 858 Pkt., 3. Clemens Mull mit 667 Pkt.

 

Den 800m Lauf der MK8 gewann Erik Auer in 3:38 min, 2. Felix Müller (3:49 min), 3. Varun Darithas (3:50 min), 4. Anton Pfeiffer (4:05 min), 5. Felix Riester (4:26 min).

 

Den 800m Lauf der MK9 gewann Oskar Lähr in 3:27 min, 2. Johannes Kjöstvedt (3:31min), 3. Ben Winter (3:39 min), 4. Ole Weissmann und Mark Baaden (beide 3:45 min), 6. Julian Roth (3:45 min), 7. Marlon Kolberg (3:48 min), 8. Frederik Ziegler (3:50 min), 9. Julius Stern (4:00 min), 10. Benny Mäuslein (4:03 min), 11. Simon Pfeiffer (4:15 min).

 

Den 800m Lauf in der U12 WK10 gewann Zoe Grad mit 3:40 min vor Hannah Gries (3:41 min).

 

Tom Künzer gewann bei den MK10 die 800m in 3:17 min, 2. Paul Haag (3.38 min), 3. Julius Kiefer (3:43 min), 4. Jakob Berens (3:54 min), Onno Weber (3:55 min).

 

Die WK11 Julia Fader und Hannah Hörner beendeten den 800m Lauf zeitgleich mit 3:52 min.

 

In der Altersklasse MK11 siegte Oskar Winter in 2:57 min vor Benji Stritzinger (3:19 min) und Clemens Mull (3:34 min).

 

Die Urkunden werden im Rahmen einer Abschlussfeier am 17. Dezember überreicht.

Eine Einladung per Mail folgt noch.

24. Bad Dürkheimer Berglauf von Bad Dürkheim zum Bismarckturm am 16.10.2021
8,7 km / 510 Höhenmeter

 

„Die Strecke führt erst auf festen Wegen durch die Weinberge und verläuft dann auf reizvollen und technisch anspruchsvollen Waldwegen und Pfaden (Trails) durch das Naherholungsgebiet im Naturpark Pfälzerwald.“ (Veranstalter Zitat)
Bei schönem Herbstwetter waren zwei LCO Teilnehmer am Start.
Jochen Acker belegte in 54:47 min in der Altersklasse (AK) M55 Platz 8 und Jörg Loosmann benötigte für die Strecke 55:12 min und erreichte damit in der AK M60 Platz 12. [pk]

Um aktuell zu bleiben findet ihr hier auf dieser Seite immer die Artikel des aktuellen Kalenderjahres.

Die Artikel und Meldungen aus den letzten Jahren findet ihr in unserem News & Presse Archiv als PDF Datei zum Herunterladen: 

AKTUELLES

Aktuelle Trainingsinformationen in Coronazeiten

-Corona-Informationsseite-

LCO

Sportangebot

Winter 2021/2022

- Sportangebot -

 

TERMINE

Besucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LCO Edenkoben