Aus dem Vereinsleben

Sportlerehrung der Stadt Edenkoben

 

Bei der am Freitag, 5. April stattgefundenen Sportlerehrung der Stadt Edenkoben war die ehemalige LCO-Sportlerin Hanna Klein der Ehrengast der Veranstaltung.

 

Die Stadt ehrte an diesem Abend 150 Sportlerinnen und Sportler für ihre sportlichen Erfolge im Jahr 2018. Stadtbürgermeister Ludwig Lintz sowie die Stadtbeigeordneten Angelika Fesenmeyer und Helga Vogelgesang begrüßten im Kurpfalzsaal, der fast bis zum letzten Platz gefüllt war, den Ehrengast, die vielen Sportlerinnen und Sportler sowie deren Trainer, Betreuer und anwesende Eltern.

 

Die Urkunden der Stadt und eine Medaille wurden durch den Stadtbürgermeister und die Beigeordneten mit Unterstützung der Edenkobener Weinprinzessin Sophie I. überreicht.

 

Wie in den letzten Jahren stellte der LCO die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler der Stadt Edenkoben.

Vom LCO geehrt wurden für Erfolge bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften:

Rheinland-Pfalz-Meister wurden in der 4 x 100 m Staffel männliche Jugend U20 Dennis Mäuslein, Apenayan Vasan, Aathithan Vasan und Adsaiyan Vasan,

in den Einzeldisziplinen in ihren jeweiligen Altersklassen: Dennis Mäuslein über 200 m (in der Halle), Leon Peter über 400 m Hürden, Sebastian Renner über 300 m Hürden, Jan Wegmann im Kugelstoßen und Richard Wernicke im Speerwurf.

Podest-Plätze bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften holten sich Marie Heß über 800 m, Jana Lawrenz über 800 m, Kira Weigel über 400 m Hürden, Felix Reinfrank über 3.000 m, Apenayan Vasan im Weitsprung, Fynn Jung im Speerwurf, Dennis Mäuslein über 60 m (Halle) und 100 m und die 4 x 100 m Staffel männliche Jugend U18 mit Dennis Mäuslein, Apenayan Vasan, Fynn Jung und David Mees.

Im Seniorenbereich war der LCO mit Peter Klein über 400 m bei den Süddeutschen Meisterschaften (1. Platz) und den Deutschen Seniorenmeisterschaften (3. Platz) sehr erfolgreich.

 

Bei Pfalzmeisterschaften erfolgreich waren:

Mithusha Ganeshananthan im Weitsprung, Mona Liebendörfer im Hochsprung,

Adsaiyan Vasan, Aathithan Vasan, Eric Schreber und Max Jung über 4 x 200m (MJU20),

Denis Mäuslein, Apenayan Vasan, Aathithan Vasan und Adsaiyan Vasan über 4 x 100 m (MJU20),

Felix Reinfank über 3.000 m, Gabriel Kirchmer über 800 m (M13).

Pfalzbesten in der Kinderleichtathletik war das LCO-Team „The Green Fighter“ (U12) mit Lea Braun, Sion Dankler, Carolin Dietrich, Benedikt Geib, Viola Gerst, Constantin Görisch, Georg Guth, Johanna Rheude, Jan Rheude, Adrian Sobieski, Lena Urrey, Linus Weis, Mathilda Winter, Chuyu Yuan und Ella Zimmermann.

 

Der Ehrengast, die derzeit bekannteste Edenkobener Sportlerin Hanna Klein, kam gerade von einem vierwöchigen Höhentraining in Kenia. Hanna ist dem LCO bestens bekannt. Ausgangspunkt ihrer sportlichen Karriere war der LCO Edenkoben. Dort hat sie, bei den „Minis“ beginnend, ihre sportliche Laufbahn gestartet und gehört heute zu den Top-Mittelstreckenläuferinnen in Deutschland.

Ihre Autogramme waren am Ende der Veranstaltung – nicht nur bei den Sportlerinnen und Sportler des LCO - heiß begehrt. [hv]

Sportlerehrung der  Verbandsgemeinde Edenkoben

 

Am 2. April 2019 ehrte die Verbandsgemeinde Edenkoben die Sportlerinnen und Sportler der Verbandsgemeinde Edenkoben, die in 2018 besonders erfolgreich waren.

Die Ehrung fand im Gemeindehaus in Roschbach statt und wurde von dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Olaf Gouase in Anwesenheit seines Vertreters Eberhard Frankmann vorgenommen. Die Bewirtung der zahlreichen Gäste übernahm der Radfahrverein Edelweiß Roschbach.

Die Athletinnen und Athleten des LCO Edenkoben stellten wie so oft in den letzten Jahren die  erfolgreichste und stärkste Gruppe. Sie erhielten für ihre hervorragenden sportlichen Leistungen Urkunden und kleine Geldpräsente.

In einer stimmungsvollen und lockeren Veranstaltung wurden folgende Sportlerinnen und Sportler des LCO für ihre Erfolge bei Deutschen Meisterschaften, Rheinland-Pfalz Meisterschaften und Pfalz Meisterschaften geehrt:

 

Marie Heß,

Dennis Mäuslein,

David Mees,

Leon Peter,

Felix Reinfrank,

Sebastian Renner,

Aathithan Vasan,

Apenayan Vasan und

Jan Wegmann.

 

Nicht dabei sein konnten:

Jana Lawrenz, Kira Weigel, Fynn Jung, Peter Klein. Adsaiyan Vasan und Richard Wernicke.

 

In den Dank für die sportlichen Leistungen schloss Bürgermeister Gouase ausdrücklich die Trainerinnen und Trainer der Athletinnen und Athleten des LCO ein. [hv]

 

LCO Edenkoben überreicht Sportabzeichen

 

Am Samstag, den 16.03.2019 veranstaltete der LCO Edenkoben seinen Sportabzeichen-Abend. In gemütlicher Atmosphäre in der Weinstube Göring wurden die Sportabzeichen für das Jahr 2018 verliehen.

Das Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und stellt die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports dar. Dabei sind Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination gefordert. Notwendig ist auch der Nachweis der Schwimmfertigkeit.

Zu dem Sportabzeichen-Abend kamen über 30 Sportlerinnen und Sportler mit ihren Familien, um in gemeinsamer Runde und bei gutem Essen ihre Urkunde zu erhalten.

Besonders geehrt wurden 4 Sportler:

Erhard Keller für 43 Sportabzeichen, August Schimpf und Jürgen Meyer für 49 Sportabzeichen. Spitzenreiter ist Georg Bittlinger, der zum 53. Mal das Sportabzeichen erworben hat.

Das Rahmenprogramm gestaltete sich sehr kurzweilig. In kleinen Videos wurden nochmals Bilder vom vergangenen Jahr Revue gezeigt.

Im LCO bietet eine Sportabzeichengruppe die Möglichkeit, gezielt auf das Sportabzeichen hin zu trainieren. Dabei geht es aber auch um Spaß und um Freude an der Bewegung. Die Übungszeiten dieser Gruppe, zu der jeder gerne zum Schnuppern kommen kann, sind dem Sommerprogramm 2019 zu entnehmen, das auf der LCO-Homepage eingestellt ist. [hv]

Die stolzen Sportabzeichen-Absolventen.

Edenkoben, den 15.03.2019

 

Mitgliederversammlung beim LCO Edenkoben

 

Am 15. März 2019 fand im Hotel Prinzregent in Edenkoben die Mitgliederversammlung des Leichtathletik-Club Oberhaardt – LCO - Edenkoben statt. Rund 35 Mitglieder folgten der Einladung zur diesjährigen Mitgliederversammlung.

Dabei war die Wahl des neuen Vorstandes und des Ausschusses der Haupttagesordnungspunkt. Nach den Berichten des Vorstandes und der Entlastung durch die Mitgliederversammlung wurde die Wahl durchgeführt.

In den zum Vorstand gehörenden Ausschuss wurden 12 Ausschussmitglieder gewählt. Ziel der Aufstockung war es, die Jugend und junge Aktive verstärkt in die Vorstandsarbeit einzubeziehen.

 

Der für die nächsten zwei Jahre gewählte Vorstand:

1.Vorsitzender: Heinz Vogelgesang, 2.Vorsitzender: Eva Lawrenz, Sportwart: zur Zeit nicht besetzt, Kassenwart: Rolf Lampert, Schriftführer: Nathalie Orlemann;

 

Kassenprüfer:

Hans-Werner Schömer u. Traugott Jung;

 

Ausschussmitglieder:

Inge Hormuth, Lola Hüther, Sonja Hüther, Monika Klein, Susanne Schimpf, Sylvia Wernicke, Thomas Keller, Peter Klein, Felix Kusche, Dennis Mäuslein, Fabian Mengler und Richard Wernicke.

 

Der Ausblick auf die Termine 2019 und eine Diskussion über die anstehende Sanierung von Stadion und Laufbahn rundeten inhaltlich die sehr harmonisch verlaufende Mitgliederversammlung ab. [hv]

 

Aktion Sauberes Edenkoben

 

Anlässlich der Aktion Sauberes Edenkoben haben SVE und LCO Edenkoben das Weinstraßenstadion gesäubert und für die Sommersaison auf Vordermann gebracht. Zahlreiche Helferinnen und Helfer der beiden Vereine (der SVE war diesmal deutlich in der Überzahl) waren am Samstag, den 9. März zusammen mit der Stadtbeigeordneten Helga Vogelgesang im Stadion aktiv. [hv]

„41. Herrenwanderung – und die Musik spielt dazu“

 

Am 19. und 20. Januar 2019 fand die  41. Herrenwanderung des LCO Edenkoben statt.

Ziel war das zwischen Bingen und Ingelheim gelegene Gau-Algesheim in Rheinhessen.

Mit dem Zug ging es für 26 Wanderer am Samstagmorgen von Edenkoben nach über Kaiserlautern und Bad Kreuznach nach Gau-Algesheim.

Vom Bahnhof ging es zunächst zum Hotel Garni Heljerhaisje. Dort blieb das „große“ Gepäck einschließlich der Schminkköfferchen zurück. Die eigentliche Wanderstrecke führte Richtung Appenheim auf die Rheinhöhen über den Laurenziberg. Die Wanderer wurden nach einem für pfälzische Verhältnisse kleinen Anstieg mit einem tollten Blick Richtung Rhein und Rheingau belohnt. Das herrliche Wanderwetter tat den Rest, um gute Laune zu verbreiten. Anschließend ging es bergab bis zum Rhein und dem Rhein entlang zurück nach Gau-Algesheim.

Zu Abend gegessen wurde im Ort  im Weingut Gerharz. Ein wunderbares Buffet und schöne rheinhessische Weine stärkten die nach etwa 18 km etwas müden Wanderbeine. Eine besondere Überraschung war eine 5 Mann starke Blasmusikgruppe, die ca. 30 Minuten aufspielte und die Stimmung „zum Kochen“ brachte.

Am nächsten Tag ging es um 9.30 Uhr weiter Richtung Bismarckturm  In der Nähe stand – nicht zufällig – eine Gulaschkanone, aus der die Wandergruppe mit Gulaschsuppe versorgt wurde. Danach ging es langsam zurück nach Gau-Algesheim zum Bahnhof, von wo aus die Rückfahrt startete.

Alle Fahrtteilnehmer kamen am Abend wohlbehalten in Edenkoben an.

Die gesamte tolle Organisation wurde von drei rheinhessischen Freunden übernommen, die verantwortlich waren für die Touren, das Abendessen und die Gulaschkanone. Diesen drei Freunden (Peter, Matthias und Tobias) gilt der besondere Dank aller LCO-Herrenwanderer.

Auch dem Orga-Team aus Rheinhessen hat die Wanderung großen Spaß gemacht, so dass Wiederholungen nicht auszuschließen sin. Einige ganz Mutige haben sogar vorgeschlagen, den Rhein zu überqueren und auf der „ebsch Seit“ zu wandern. [hv]

LCO Edenkoben: Ehrung für Isolde Meier

 

In einer Feierstunde des Landkreises Südliche Weinstraße am Dienstag, den 20. November 2018 im Rassiga-Keller in Maikammer wurden 15 in Sportvereinen des Landkreises tätige Frauen und Männer für ihr langjähriges Vereinsengagement geehrt. Darunter war auch Isolde Meier, die seit mehr als 25 Jahren im LCO Edenkoben aktiv ist.

Sie erhielt für ihr langjähriges Engagement die Sportehrennadel des Landkreises. Die Ehrung wurde von dem für Sport zuständigen Kreisbeigeordneten Marcus Ehrgott und Landrat Dietmar Seefeldt vorgenommen.

Isolde Meier war viele Jahre im Vorstand des LCO und als Sportwartin tätig. Von 1993 bis zum heutigen Tag ist sie Übungsleiterin im Verein. Die großen sportlichen Erfolge des LCO in den letzten Jahren sind untrennbar mit ihrem Namen verbunden.

Der ganze Verein gratuliert ihr ganz herzlich und freut sich mit ihr. [hv]

Alle Jahre wieder - LCO trifft TV Lauffen

 

Im letzten Jahr war man zum 50. Treffen im 49. Jahr beim TV in Lauffen, jetzt begrüßten die LCO-ler ihre Sportfreunde aus der Neckarstadt zum 51. Mal im 50. Jahr, erneut ein Jubiläum also. Was damals mit Vergleichskämpfen begann, wurde seit 1997 aus Altersgründen mit kleinen Wanderungen verbunden mit Besichtigungen fortgesetzt. Trotz der langen Zeit ist ein Ende nicht abzusehen, das nächste Jubiläum in zehn Jahren wird angepeilt. Schwerpunkt in diesem Jahr war Maikammer. Nach einer kurzen Begrüßung führte Seniorchef Heinz Faubel die Gäste durch das weithin bekannte Weingut. Nach einem Begrüßungssekt und dem Rundgang stand eine kleine Weinprobe auf dem Programm. Danach gabs im Hof des nostalgischen Lindenschlössels, in dem auch übernachtet wurde, einen Imbiß zur Stärkung.

Bei der anschließenden Ortsführung bekam die Gruppe nicht nur die schönen Maikammerer Ecken und Gebäude gezeigt, die Leichtathleten aus beiden Vereinen erfuhren auch manche geschichtlichen Fakten. Die Erfindung des Klappmeters durch die Gebrüder Ullrich sowie der berühmte Zarenbecher standen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die sogenannte gute Stube im Rassigahaus, die Kapelle in Alsterweiler mit dem berühmten Altarbild oder die Kredenburg. Ein Besuch im wunderschönen Garten des Winzerhofs Ernst durfte zum Abschluss der Ortstour natürlich nicht fehlen, bevor man sich dann am Abend im Hotel Ochsen zum Essen traf. Selbstredend wurden einmal mehr die alten Zeiten in Erinnerung gerufen. Nach einem gemeinsamen Frühstück hieß es dann wieder Abschied zu nehmen mit dem Versprechen, sich 2019 in Lauffen wieder zu treffen. [jm]

LCO gewinnt erneut im Sportabzeichen-Wettbewerb des Sportbundes Pfalz!

 

Bei der Feierstunde des Deutsches Sportabzeichen des Sportbundes Pfalz, die am 15. Juni 2018 im Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz stattfand, standen die Jubilare, die Gewinner der Vereinswettbewerbe sowie die pfälzische Sportabzeichen-Familie des Jahres 2018 im Mittelpunkt.

Dort hieß es wieder einmal: der Sieger im Vereinswettbewerb 2017 in der Klasse der Vereine mit 600 bis 900 Mitgliedern ist der LCO Oberhaardt Edenkoben.

Der Verein erhielt aus den Händen von Sportbund Pfalz-Präsidentin Elke Rottmüller und Vizepräsident Walter Benz die Auszeichnung. Neben einem Pokal und einer Siegerurkunde erhielt  der LCO eine Gutschrift über 250 Euro. Der Preise wurden von Ulla Schiele und August Schimpf entgegengenommen.

Mit 133 erfolgreichen Sportabzeichenprüfungen wurde der 1. Platz vor dem Turnverein Schwegenheim und dem VfR Hettenleidelheim errungen.

Auch 2018 will der LCO Edenkoben bei der Sportabzeichenwertung des Sportbundes wieder in der Pfalz ganz weit vorne dabei sein.

 

4. Schnuppertriathlon des LCO Edenkoben

 

300m Schwimmen/11km Rad/2,2 km Lauf

 

Am 24.06.2018 starteten 8 Sportler/innen beim 4. Triathlon des LCO .Trotz kühlen 16 Grad schwammen die Teilnehmer im Hambacher Schwimmbad 6 Bahnen, danach ging es mit dem Rad über die Weinstraße nach Edenkoben dann über St. Martin weiter zum Wasgaukreisel um über den Wirtschaftsweg ins Weinstraßenstadion zu gelangen. Im Stadion war dann der Wechselplatz eingerichtet; das Rad wurde abgestellt und die 5 1/2 Laufrunden im Stadion vervollständigten den Triathlon.

Erstmals war eine junge Athletin des LCO am Start. Lea Braun absolvierte den "Schüler B" Triathlon (200m/6 km/1km) und zum Erstaunen aller kam Sie als Erste mit einer Zeit von 30:14 Minuten ins Ziel.

Jeder Teilnehmer wurde mit 1 Urkunde und 1 Fl. Traubensaft geehrt.

Ulla Schiele, LCO

LCO: Vereinsmeisterschaften 2018

 

Einen Tag vor Beginn der Sommerferien führte der LCO Edenkoben in diesem Jahr die Vereinsmeisterschaften für Kinder und Jugendliche bis zur Klasse U12 durch. Ca. 80 kleine und größere LCOler kamen dazu am Donnerstag, ab 16.30 Uhr ins Weinstraßenstadion in Edenkoben. Die Durchführung der Vereinsmeisterschaften an einem Donnerstag war in diesem Jahr erforderlich, da der frühe Ferienbeginn, der Rahmenterminplan des Leichtathletikverbandes und die in diesem Jahr noch – hoffentlich – anstehende Laufbahnsanierung kein freies Wochenende zuließ.

Neben den Kindern und Jugendlichen waren auch viele Eltern, Großeltern und Freunde ins Stadionrund gekommen. Eine tolle Stimmung und das Training bis zu den Vereinsmeisterschaften sorgten für viele gute Sportergebnisse. Die tolle Atmosphäre an diesem Spätnachmittag/Abend zeigen die auf der Homepage des LCO veröffentlichten Wettkampfbilder (www.lco-edenkoben.de/bildergalerie/vereinsmeisterschaften-kinder).

Leider kam es aufgrund von Problemen bei der Auswertung der Wettkampfergebnisse im zur Verfügung stehenden Leichtathletikprogramm zu Problemen. Es konnten nur Medaillen und Urkunden den Kindern der U12 überreicht werden, und auch dort nur eingeschränkt, da eine Aufteilung in die einzelnen Altersklassen der 10- und 11-Jährigen nicht an dem Abend möglich war.

Das bedauert der LCO sehr, auch und gerade weil noch ganz viele der jungen Wettkämpferinnen und Wettkämpfer bis zur Siegerehrung ausharren wollten.

Der LCO wird die Ergebnisse so schnell als möglich auf die Homepage stellen und in den ersten Trainingseinheiten nach den Ferien alle Urkunden und Medaillen überreichen.

 

LCO Edenkoben

Radreise nach Mallorca 2018

 

Bereits zum zehnten Mal in Folge flog eine Gruppe von LCO Radfahrern nach Mallorca um sich auf die kommende Saison vorzubereiten. In diesem Jahr wagten sich zehn Athleten vom 29. März bis zum 7. April 2018 ins selbstorganisierte Trainingslager.

Bestens ausgestattet mit Mieträdern starteten die Touren im Nordosten der Insel, in Can Picafort. Bei geführten, aber auch eigenständig gestalteten Routen, von 80 bis 120 Kilometern, konnten die Sportler auf dem Rennrad die schönsten Plätze der Insel erkunden. Während Orte wie Artà, Muro, Alcudia, Pollenca, Santa Maria del Carni besucht und die verschiedensten mallorquinischen Berge erklommen wurden, konnten wichtige Radkilometer, aber auch wunderschöne Eindrücke von Mallorca gesammelt werden.

Selbstverständlich kamen bei den LCO Radsportlern auch die kulinarischen und gemeinschaftlichen Aspekte der Insel nicht zu kurz. Die Radgruppe kann auf eine trainingsintensive, sonnenreiche, spaßige und schöne Zeit auf Mallorca zurückblicken und wird im nächsten Jahr auch sicher zum elften Mal die Reise antreten! [no]

LCO-Osterwanderung

 

Seit vielen Jahren Tradition ist die „LCO-Osterwanderung“. Sie findet jedes Jahr an Ostermontag statt und ist für die Teilnehmer ein schöner Ausklang der oft anstrengenden Ostertage.

In diesem Jahr war es eine Gruppe von 10 Wanderern, die sich morgens in Edenkoben trafen. Nach einer kurzen Autofahrt zur Römischen Wachstube (Parkplatz Hüttenhohl) in der Nähe der Kalmit ging es los. An der Totenkopfhütte vorbei ging es zur ca. 50 m tiefen „Erdspalte“. Von dort aus führt der Wege zur Ruine Spangenberg, durch das Höllischtal zur Hellerhütte. Dort wurde eine größere Pause eingelegt und sich gut verpflegt. Der weitere Rückmarsch führt wieder über die Totenkopfhütte zum Ausgangspunkt der Wanderung, dem Parkplatz Hüttenhohl.

Auf der ca. 17 km lange Wandertour wurde viel – mehr oder weniger wichtiges – erzählt und viel gelacht. Fazit für alle war, dass nächstes Jahr wieder eine LCO-Osterwanderung stattfinden soll. [hv] 

Die Wandergruppe an der Erdspalte in der Nähe der Totenkopfhütte.

Sportabzeichen-Ehrungsabend

 

 

Am Freitag, 23.02.2018 wurden bei  dem LCO Sportabzeichen-Abend 133 Sportabzeichen für das Jahr 2017 verliehen.

Das Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des DOSB. Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsportes. Die Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer-Kraft-Schnelligkeit und Koordination. Eine notwendige Voraussetzung ist der Nachweis der Schwimmfertigkeit.

 

Zu dem Sportabzeichen-Abend kamen fast 50 Sportlerinnen und Sportler mit ihren Familien, um in gemeinsamer Runde und bei gutem Essen ihre Urkunde zu erhalten.

Das Rahmenprogramm gestaltete sich sehr kurzweilig und die Zeit verging im Flug. In drei kleinen Videos wurden nochmals sehr schöne Bilder vom Sportabzeichen-Sonntag, der 20 km Radstrecke sowie dem Schnuppertriathlon gezeigt.

Helmut Buchert verzauberte und beeindruckte mit seinen Zauberkünsten.

Das Sportabzeichen steht auch für Freude am regelmäßigen Sporttreiben,  es ist ein vielseitiges und sehr individuelles Angebot für jeden Einzelnen.

Das Sportabzeichen ist ein Ehrungszeichen. Für 2018 gibt es ein neues Kurskonzept zum Erwerb des Sportabzeichens. Es soll motivieren, um noch mehr Menschen für den Sport im Verein zu gewinnen.

Das heißt, die Freiluft Saison kann beginnen.  Wir treffen uns alle wieder  nach den Osterferien im Stadion. [us]

„Die Jubiläumswanderung“

 

Am 20. und 21. Januar 2018 fand die 40. Herrenwanderung des LCO Edenkoben statt.

Mit dem Zug ging es für 24 Wanderer am Samstagmorgen von Edenkoben nach Bad Bergzabern. Dort startete die 2-Tagestour durch den Pfälzer Wald. Die Strecke führte entlang des Pfälzer Weinsteigs bis fast Klingenmünster. Von dort aus ging es über die Burgruine Landeck Richtung Westen nach Silz, wo die Gruppe im Hotel Zur Linde Quartier bezog. Am ersten Tag regnete es nur einmal – und das den ganzen Tag, was der Wanderung und der guten Laune der Gruppe aber nichts ausmachte.

Am Abend wurde während des Abendessens noch eine kleine Ehrung vorgenommen. Alle Teilnehmer dieser 40. Wanderung erhielten Ansteckbuttons, die sofort und auch am nächsten Tag getragen wurden.

Gebührend erwähnt wurden die verschiedene „Jubiläumswanderer“:

  • August Schimpf, der schon 39 mal dabei war
  • Helmut Herrgen und Rolf Wradatsch, die beide zum 20 mal mitwanderten sowie
  • Die Neueinsteiger Dieter Wadepuhl und Wolfgang Schmitt.

Am zweiten Tag ging es bei idealem Wanderwetter an der Ruine Lindelbrunn vorbei zur Wasgauhütte, wo Mittagspause gemacht wurde. Über den Hühnerstein wanderte dir Gruppe nach Hauenstein, von wo aus es mit der Bahn wieder zurück nach Edenkoben ging.

Müde aber gut gelaunt und mit leeren Rucksäcken endete die Tour gegen 17.30 Uhr am Bahnhof Edenkoben.

Was bleibt abschließend zu sagen:

Das Motto der Wasgauhütte „Ä mol gut geläbt, gedenkt em ewich“ oder „Nach der Wanderung ist vor der Wanderung“. Es gibt erste Überlegungen, die für die Wanderung 2019 in Richtung bisher noch nicht erforschter Gebiete gehen. Mehr wird dazu heute nicht verraten. [hv]

Jahresabschlussfeier U10 und U12

 

 

Wie schon in den vergangenen Jahren fand der Jahresabschluss der Athletinnen und Athleten der Altersklasse U10 und U12 in der Grillhütte am Friedensdenkmal statt.

Nach einem Spaziergang von der Alla-Hopp-Anlage wurde sich zuerst mit Würstchen, Brot und Tee gestärkt.

 

Ein kleiner Diavortrag über die sportlichen Ereignisse der vergangenen Saison stimmte auf die folgenden Ehrungen ein. Zuerst wurden die Sportabzeichen verliehen, dann die besten sportlichen Leistungen des Jahres 2017 geehrt.

Den Wanderpokal der weiblichen Jugend U10 bekam zu wiederholten Male Lea Braun

(3,72 m im Weitsprung = 401 Punkte), die somit den Pokal behalten darf. Platz 2 erlief sich Carolin Dietrich (2:57 min auf 800m = 382 Punkte), auf den 3. Platz sprang Johanna Rheude mit 3,65 m im Weitsprung = 365 Punkte.

Mit Spannung wurde die Ehrung der männlichen Jugend U10 erwartet. Es trennten

Pokalsieger Leo Burkhart lediglich zwei Punkte (2:58 min auf 800m = 335 Punkte) von dem zweitplatzierten Sion Dankler (3,54 m im Weitsprung = 333 Punkte). Ruven Schneider wurde Dritter mit seinem Ballwurf von 35 m (283 Punkte).

 

Auch bei der weiblichen Jugend U12 war es denkbar knapp. Nur zwei Punkte trennten Viola Gerst, die für ihren Sprung von 4,10 m 447 Punkte erhielt, von Eva Fader und Katharina Asam, die jeweils 445 Punkte für ihre 35 m Weite im Ballwurf erhielten.

Bei der männlichen Jugend U12 durfte dieses Jahr Mathavan Ganeshananthan den Pokal nach Hause nehmen für seinen Weitsprung von 4,24 m, der 414 Punkte einbrachte. Zweiter wurde Jan Rheude für seine 3,90 m im Weitsprung, Dritter wurde Maximilian Dietrich, der die 800 m in 3:04 min gelaufen war.

 

Die Nachtwanderung durch den dunklen Wald zurück zur Alla-Hopp-Anlage war ein schöner Abschluss. Wir wurden mit einem sternenklaren Himmel belohnt in einer ansonsten total verregneten Woche.

Wir wünschen allen Kindern und ihren Familien ein Frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr!

Eure Übungsleiterinnen Sylvia und Inge

 

20 km Rad für das Sportabzeichen

 

Am Sonntag 17.09.2017 kamen rund 20 Teilnehmer für die Ausdauerdiszipin

20 km Rad / Sportabzeichen.

Bei trockenem Wetter und 12 Grad hatten wir ideale Radfahrbedingungen.

Nachdem die Registrierung und Startnummernvergabe beim Schützenhaus Edenkoben erfolgt war, machte sich die Radgruppe gemeinsam auf den Weg zum Start in Venningen.

Die NEUE STRECKE führt von Venningen in Richtung Altdorf (Radweg) an der Freimersheimer Mühle vorbei,  weiter Richtung

Kleinfischlingen und  durch Großfischlingen. Es sind zwei Runden zu fahren.

Die Neue Strecke wurde sehr gut angenommen. Es gab Bestzeiten ; der schnellste Radfahrer kam nach nur 34:55 Min. ins Ziel. Die Zeitnahme im Ziel erfolgte von Georg u. Ulla , unterstützt wurden wir von Helmut Buchert und Horst Schiele.

Alle Teilnehmer waren mit dem Rundkurs sehr zufrieden und so gingen einige noch mit ins Jägerbräu um den Abschluß zu feiern. [us]

LCO-Vereinsmeisterschaften

 

Am Samstag, den 26. August 2017 wimmelte es im Weinstraßenstadion in Edenkoben. Der LCO Edenkoben führte seine Vereinsmeisterschaften 2017 durch. Fast 100 Athletinnen und Athleten nahmen daran teil.

 

Die ganz Kleinen waren 4 oder 5 Jahre alt. Die Wettbewerbe gingen über die ganzen Schüler- und Jugendjahrgänge bis zu den Aktiven.

Von 13.00 Uhr bis fast 18.00 Uhr konnten die Zuschauer, hauptsächlich Eltern und Großeltern der Kleinen spannende Wettkämpfe erleben. Dabei ging es nicht nur um Leistung, der Spaß stand mit im Vordergrund.

Das größte Interesse lag bei den Wettkämpfen der „alten“ Aktiven und den 800 m Läufen der U8, U10 und U12 Jahrgängen.

Zahlreiche Wettkämpfer/innen, die ausbildungs- oder berufsbedingt im Training deutlich kürzer treten müssen, traten an und zeigten noch, was sie drauf hatten – ohne intensives Training. Diese Athletinnen und Athleten wurden von den Kleinen genau beobachtet und auch angefeuert. Insbesondere die Weitsprunganlage, bei der man etliche 6 m Sprünge sehen konnte, wurde stark belagert und die Wettkämpfer mit La-Ola-Wellen und rhythmischen Klatschen angefeuert.

 

Am Abschluss des Tages standen die 800 m Läufe der U12, U10 und U8.

Jede junge Läuferin, jeder junger Läufer wurde bis zum Schluss angefeuert, egal ob sie als Erste oder am Schluss ins Ziel kamen.

Text und Bild: LCO Edenkoben

Sportlerehrung der  Verbandsgemeinde Edenkoben

 

Am 23. Mai 2017 ehrte die Verbandsgemeinde Edenkoben die Sportlerinnen und Sportler der Verbandsgemeinde Edenkoben, die in 2016 besonders erfolgreich waren.

Die Ehrung fand im Gemeindesaal Edesheim statt und wurde von dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Olaf Gouase in Anwesenheit seines Vertreters Eberhard Frankmann vorgenommen. Die Bewirtung der zahlreichen Gäste übernahm die SG Edesheim.

Die Athletinnen und Athleten des LCO Edenkoben stellten dabei die absolut stärkste Gruppe. Sie erhielten für ihre hervorragenden sportlichen Leistungen im Jahr 2016 Urkunden und kleine Geldpräsente.

In einer stimmungsvollen und lockeren Veranstaltung wurden folgende Sportlerinnen und Sportler geehrt:

 

In der Leichtathletik:

Marie Heß,

Luisa Weigel,

Richard Wernicke,

Luca Damian,

Dennis Mäuslein,

Aathithan Vasan,

Adsaiyan Vasan,

Aaron Lang ,

Jonas Lang,

Leon Peter,

Max Jung,

Fynn Jung ,

Julian Geiwiz und

Eric Schreber.

Nicht dabei sein konnten:

Franziska Müssig und Sabrina Jäckle.

 

Von den Triathleten wurden geehrt:

Ulla Schiele,

Marcus Naumer,

Patrick Döringer und

Helge Griasch.

 

In den Dank für die sportlichen Leistungen schloss Bürgermeister Gouase ausdrücklich die Trainerinnen und Trainer der Athletinnen und Athleten des LCO ein.

 

Die geehrten Sportlerinnen und Sportler und ihre Trainer bei der Ehrung der VG Edenkoben.

Wir sind Sieger – LCO gewinnt Sportabzeichen-Wettbewerb!

 

Bei der Feierstunde des Deutsches Sportabzeichen des Sportbundes Pfalz, die am 12. Mai 2017 in Germersheim stattfand, hieß es wieder einmal: der Sieger im Vereinswettbewerb 2016 in der Klasse der Vereine mit 600 bis 900 Mitgliedern ist der LCO Oberhaardt Edenkoben.

Die Preisverleihung wurde vom Vizepräsidenten des Sportbundes Walther Benz und in Anwesenheit von Sportbundpräsident Dieter Noppenberger vorgenommen.

 

Neben einem Pokal, einer Siegerurkunde und der obligatorischen Flasche Sportabzeichenwein erhielt  der LCO eine Gutschrift über 250 Euro. Der Preise wurden von Ulla Schiele und dem Vorsitzenden Heinz Vogelgesang entgegengenommen.

 

Wird der Vereinswettbewerb im nächsten Jahr wiedergewonnen, bleibt der Pokal im Besitz des LCO. Um dies zu erreichen, bedarf es aber besonderer Anstrengungen. Mit 146 erfolgreichen Sportabzeichenprüfungen wurde der 1. Platz nur aufgrund des gegenüber dem Zweitplazierten besseren Verhältnisses „Anzahl der absolvierten Sportabzeichen zu Mitgliederzahl“ errungen.

 

Deswegen sollte es 2017 unser aller Ziel sein, wieder in Richtung 200 Sportabzeichen zu gehen. [hv]

LCO stark vertreten bei der Sportlerehrung des Landkreises

 

Am 5. April 2017 fand in der Turn- und Festhalle in Offenbach die Sportlerehrung des Landkreises Südliche Weinstraße statt.

Die jungen Athletinnen und Athleten des LCO Edenkoben stellten dabei die stärkste Gruppe. Sie erhielten für ihre hervorragenden sportlichen Leistungen im Jahr 2016 die bronzene, silberne oder goldene Medaille des Landkreises.

In einer sehr stimmungsvollen, aber lockeren Festveranstaltung wurden folgende Sportlerinnen und Sportler durch die Landrätin Theresia Riedmaier und den für Sport zuständigen Kreisbeigeordneten Marcus Ehrgott geehrt:

 

Mithusa Ganeshananthan,

Marie Heß und

Mona Liebendörfer

als Pfalzmeiserinnen WU 14 in der 3 x 800m Staffel.

 

Gabriel Kirchmer,

Tom Berg und

Sebastian Renner

als Pfalzmeister MU 14 in der 3 x Staffel.

 

Luca Damian,

Max Jung,

Dennis Mäuslein und

Aathithan Vasan

als Pfalzmeister MU 18 in der 4 x 100m Staffel.

 

Lina Liebendörfer als Pfalzmeisterin W14 im 800m Lauf,

Mithusa Ganeshananthan als Pfalzmeisterin W13 im 60 und 75 m Sprint und im Blockmehrkampf Lauf,

Gabriel Kirchmer als Pfalzmeister M12 im 800m Lauf,

Jonas Lang als Rheinland-Pfalzmeister M14 über 100m Sprint und Weitsprung,

Fynn Jung als Rheinland-Pfalzmeister M14 im Kugelstoßen und Pfalzmeister im Kugelstoßen und Speerwurf sowie im Blockmehrkampf Wurf  und im Vierkampf

Julian Geiwiz als Rheinland-Pfalzmeister M15 im Hochsprung sowie Pfalzmeister im Weitsprung und im Vierkampf,

Denis Mäuslein als Rheinland-Pfalzmeister M15 im 300m Sprint,

Eric Schreber als Pfalzmeister MU18 im 400m Lauf.

 

In den Dank des Landkreises ausdrücklich eingeschlossen waren die Trainerinnen der jungen Athletinnen und Athleten des LCO.

 

LCO Sportabzeichen-Ehrung

 

Im Rahmen einer stimmungsvollen kleinen Feier in der Weinstube Göring hat der LCO Edenkoben die 2016 errungenen Sportabzeichen überreicht.

 

Insgesamt wurden 146 Sportabzeichen abgelegt. An diesem Abend konnten rund 50 Sportabzeichen an die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler überreicht werden.

Spitzenreiter waren Georg Bittlinger mit bisher 51 abgelegten Prüfungen, August Schimpf und Jürgen Meyer mit jeweils 47 und Erhard Keller mit 41 Prüfungen.

12 Familien wurde das Familiensportabzeichen überreicht.

 

Da in 2015 und 2016 die Zahl der Sportabzeichen im LCO rückläufig war, wurde für das neue Jahr eine Aktion „Sportabzeichen 200“ gestartet. Ziel ist es in diesem Jahr insgesamt 200 Sportabzeichen zu erreichen. Die, die an diesem Abend dabei waren, wollen auf jeden Fall in diesem Jahr wieder ihre Sportabzeichen-Disziplinen absolvieren – und wenn möglich Freunde / Bekannte dazu animieren, ebenfalls aktiv zu werden.

Langlaufen im Schwarzwald

Wintertraining mal anders!

 

Am Samstag, den 18. Februar 2017, machte sich eine Gruppe LCOler auf den Weg in den Schwarzwald, zum Kniebis bei Freudenstadt, um den Tag auf den Loipen zu verbringen. Ob Klassisch oder Skaten, unter fachmännischer Anleitung war für jeden etwas dabei!

Eine Wiederholung gegen Ende des Jahres ist bereits in Planung!

LCO Helfer- & Ehrungsabend 2017

 

Am Samstag, den 28. Januar 2017, fand sich der LCO Edenkoben im Weinkontor Edenkoben zusammen, um seine Helfer, Übungsleiter, Jubilare und Sportler des vergangenen Jahres zu ehren. Mit zu Gast waren Ortsbürgermeister - und LCO Mitglied - Werner Kastner, sowie die amtierende Weinprinzessin Louisa I.

Bei leckerem Essen, spannenden Videos und einem unterhaltsamen Beitrag vom "Mademer Karl" wurde ein schöner Abend miteinander verbracht.

Zum einen wurden die erfolgreichen Sportler der LCO Vereinsmeisterschaften vom 1. Vorsitzenden, Heinz Vogelgesang, und dem 2. Vorsitzenden, Michael Ressemann, für ihre hervorragenden Leistungen geehrt.

Für den Verein unerlässlich sind seine Übungsleiter. Nur durch diese ist es möglich Woche für Woche ein umfangreiches und abwechslungsreiches Training anzubieten und somit die sportlichen Leistungen stetig zu verbessern.

Ebenfalls unverzichtbar ist unser Wirtschaftsdienst. Bei Veranstaltungen wie unserem alljährlichen Seniorensportfest, Vereinsmeisterschaften, Rietburg-Berglauf etc. ist auf dieses Team immer Verlass.

Dank all dieser Menschen, und natürlich vielen mehr, gibt es den LCO. Vielen Dank!

„Die härteste Herrenwanderung“

 

Das war der Kommentar einiger Teilnehmer der 39. LCO-Herrenwanderung. Diese führte in diesem Jahr in den winterlichen Odenwald.

Nach der Anreise mit der Bahn am Samstag, den 14. Januar 2017 nach Bensheim machten sich von dort aus 25 Wanderer auf den Weg in den Odenwald. Davon erreichten 19 Personen am nächsten Tag um 18.45 Uhr den  Bahnhof Edenkoben.

Allein diese wenigen Fakten machen deutlich, dass es eine bemerkenswerte Wanderung war.

Die Wanderung im Einzelnen:

Um 9.25 Uhr begann der Marsch von Bensheim Richtung Osten. Neben einer langgestreckten Steigung musste zu Beginn auch ein Gebiet durchwandert werden, in dem eine „Drück-Jagd“ stattfand. Dieses gelang der Gruppe ohne Schaden zu nehmen.

Die Tour ging durch eine eindrucksvolle Winterlandschaft, die jeden Wanderer in ihren Bann zog. Leider war es unter dem Schnee immer wieder einmal glatt, einige Rutschpartien und kleinere Stürze, die glimpflich ausgingen, waren die Folge.

Nach ca. 22 km endete der erste Tag in Lindenfels – Winkel im Hotelgasthof Wiesengrund, wo alle zunächst durchschnaufen konnten (Sauna, Pool und/oder ein Glas Bier), bevor man sich zum Abendessen traf. Das vom Gastwirt organisierte Schätzen des Gewichts eines Rucksackes heiterte das Essen zusätzlich auf. Der Gewinner erhielt eine schöne Schnapsflasche, deren Gewicht er am nächsten Tag in seinem Rucksack mittragen durfte.

Am Sonntag ging es gegen 9.20 Uhr weiter – Richtung Süden. Es waren jetzt nur noch 22 Wanderer, zwei waren geplant nach dem Frühstück wegen anderer Termine abgereist. Eine dritte Person schloss sich an, da aufgrund eines Sturzes am Vortag das Knie Probleme bereitete.

Nach einem kraftzehrenden Anstieg wurde der malerische Ort Lindenfels durchquert. Bei wunderschönem und sonnigem Winterwetter ging es durch eine ebenso wunderschöne Landschaft zu „Ellis Landgasthof“. Dort war für das Mittagessen reserviert, leider musste die hungrigen Wanderer sehr lange auf Getränke und Essen warten. Auf jeden Fall gestärkt ging es weiter Richtung Westen nach Heppenheim. Nach ca. 22 km wurde der Bahnhof Heppenheim erreicht. Im Zug war jeder froh, sich setzen zu können und sich von den Strapazen der Wanderung zu erholen. Es überwogen auf jeden Fall die tollen Eindrücke, die der Odenwald bot. Leider gingen beim Umstieg in Mannheim-Friedrichsfeld 3 weitere Wanderer „verloren“. Sie verpassten den Ausstieg, auch weil die Tür, die sie benutzen wollten, blockiert war. Aber auch die drei „verlorenen Wanderer“ kamen wohlbehalten ca. 45 Minuten später in Edenkoben an.

Fazit: zwei anstrengende Tage mit vielen wunderbaren Eindrücken vom Odenwald, viele geistreiche und weniger geistreiche Gespräche, die für die nötige Kurzweil beim Wandern sorgten. Der Odenwald wird viele wiedersehen – vielleicht bei etwas kürzeren Wanderstrecken.

hv.

 

Hier ein paar Eindrücke unserer Herrenwanderung - einfach durchklicken!

Der LCO Edenkoben bei Antenne Landau

 

Der 1. Vorsitzende, Heinz Vogelgesang, und Mitglied erster Stunde, August Schimpf, beim Radiointerview von Antenne Landau:

AKTUELLES

LCO

Sommerprogramm

 

- Sportangebot -

 

TERMINE

 

8. Juni 2019

Seniorensportfest

 

30. Juni 2019

Sportabzeichen-Sonntag 

im Zuge der 1250-Jahr-Feierlichkeiten der Stadt Edenkoben

 

14. September 2019

Rietburg-Berglauf

 

LCO Jahresplanung für Läufer, Radfahrer, Schwimmer und Triathleten
LCO Jahresplanung 2019 1-seitig.pdf
PDF-Dokument [208.9 KB]

Besucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LCO Edenkoben